###SEARCHBOX###

BTFB startet mit BewegtBerlin auch digital

Datum: 19.05.2021

Passend zum Titelthema „Digitalisierung“ der aktuellen Ausgabe seines Verbandsmagazins BewegtBerlin, bringt der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund (BTFB) nun auch die BewegtBerlin-App an den Start. Blättern im Magazin, Lesen von Langfassungen, Interviews oder Statements und dazu passende Videos schauen oder Audios anhören – das alles geht nun künftig auch ganz einfach auf dem Smartphone, völlig ortsunabhängig.

 

In der BewegtBerlin-App sind jede Menge Links zu weiterführenden Informationen hinterlegt und auch das komplette Programm der GYM-Akademie Berlin-Brandenburg ist nun jederzeit über die BewegtBerlin-App abrufbar. Die Mitgliedsvereine des BTFB können in der BewegtBerlin-App ebenfalls publizieren. So sind bereits Newsletter und Magazine vom SC Siemensstadt, vom Sport-Gesundheitspark, von der Turngemeinde in Berlin, vom TSV Spandau 1860 sowie von Viktoria Mitte zu finden.


Ein Printmagazin als Bestandteil der Digitalstrategie im Sportverband …? Ja, sagt Claudio Preil, Geschäftsführer des Berliner Turn- und Freizeitsport-Bundes (BTFB): „Für uns ist das ein weiterer Schritt auf dem Weg, Print- und Online-Medien zu verknüpfen, Inhalte für verschiedene Kanäle aufzubereiten, kurz: mit der Digitalisierung weiter voranzukommen. Dies möglichst gemeinsam mit unseren Vereinen, deren Kommunikation untereinander wir mit dem Magazin und der App ebenfalls befördern wollen.“


In der aktuellen Ausgabe des Print-Magazins, in der Turnerin Michelle Timm ganz persönliche Tipps für einen Instagram-Kanal gibt, plaudert Spitzenturner Karim Rida über seine erste Europameisterschaft und die Olympiavorbereitung. BTFB-Geschäftsführer Claudio Preil spricht im Interview über die Digitalisierung im Verband. Beide Interviews sind in der App als Audio bzw. Podcast in ausführlicher Fassung abrufbar. Mit der BewegtBerlin-App wird der Anteil von digitalen Verknüpfungen stetig wachsen.


Seit August 2020 setzt das neue Printmagazin BewegtBerlin des zweitgrößten Sportverbandes der Hauptstadt auf die facettenreiche Behandlung von Themen, auf den Gedankenaustausch mit den Mitgliedern, von denen in sich in jeder Ausgabe einige persönlich zu den Themen äußern. Themen, die den Verband, die Vereine, die Stadt oder auch die Gesellschaft bewegen. „Immer stehen unsere Mitglieder in den Vereinen im Mittelpunkt, all jene, die unseren Verband ausmachen, ihn mit Leben erfüllen und die in Berlin vor Corona mehr als einhunderttausend Menschen in Bewegung gehalten haben“ sagt Claudio Preil. „Diese Dimensionen schrittweise wieder zu erreichen, Mitglieder zurückzugewinnen, das steht jetzt für uns alle auf der Agenda. Auch diesen Prozess wollen wir kommunikativ begleiten – mit dem Magazin und der App BewegtBerlin, auf unseren digitalen Kanälen und vor allem im Austausch mit unseren Vereinen.“


Die App steht in den bekannten Stores kostenfrei zum Download und als Web-App zur Verfügung.

» Google Play-Store

» Apple App-Store

» Web-App


Das Magazin BewegtBerlin kann zum Selbstkostenpreis bestellt werden. Dazu reicht eine Mail mit den Kontaktdaten an presse@btfb.de. Mitgliedsvereine erhalten das Magazin automatisch, die Bezugskosten sind im Mitgliedsbeitrag enthalten.






Verbandsmagazin


Newsletter-Anmeldung