###SEARCHBOX###

Berliner Turner erfolgreich bei DJM und Deutschlandpokal

Datum: 01.11.2020

Die Berliner Turner konnten sich bei bei den Deutschen Jugendmeisterschaften über 13 Medaillen freuen. Beim Deutschlandpokal 2020 schlugen zwei Mannschaftsmedaillen zu Buche.

 

Die Juniorenturner des Bundesstützpunktes Berlin konnten trotz der aktuellen Corona-Bedingungen am zurückliegenden Wochenende an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd teilnehmen und dort für den Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund 13 Medaillen erringen. Durch die Verlegung dieser Meisterschaften vom Juli in den November fand zeitgleich der Deutschlandpokal als Mannschaftswettkampf der Landesturnverbände statt, wo weitere zwei Medaillen errungen wurden.


Die beiden ältesten Junioren Nils Matache (SC Berlin) und Thore Beissel (TSV Kronshagen) wussten in der AK 17/18 über das gesamte Wochenende vollends zu überzeugen. Nils Matache erturnte sich den Titel des Deutschen Junioren Mehrkampfmeisters nach nahezu perfekten zwei Wettkampftagen und erzielte mit 80,85 Punkten im zweiten Kürdurchgang auch die Höchstpunktzahl eines Turners des gesamten Wochenendes. Thore Beissel belegte im Mehrkampf nach fehlerfreien 12 Geräten einen hervorragenden 5. Platz und erzielte mit 77,70 Punkten ebenfalls einen persönlichen Bestwert.


In den Finals, für die sich beide Turner an allen Geräten qualifizierten, gewann Nils Matache mit sehr sauberen und stabilen Übungsvorträgen Gold am Boden und am Pauschenpferd, belegte den 2. Rang am Reck und den 3. Rang am Barren. Thore Beissel sicherte sich ebenfalls einen kompletten Medaillensatz mit dem Meistertitel am Sprung, der Silbermedaille am Barren und dem Bronzerang am Reck.


In der AK 13/14 gelang es Luc Löwe und Kevin Kim (beide SC Berlin) sowohl im Mehrkampf als auch in den Finals ebenfalls zu überzeugen. Im Mehrkampf aus Pflicht und Kür sicherte sich Luc Löwe die Bronzemedaille knapp vor Kevin Kim, der, nach längerer Verletzungspause, mit Rang 4 ebenfalls ein tolles Resultat erzielte.


In den Finals belohnten sich die Beiden zudem mit jeweils zwei Medaillen. Luc Löwe wurde Vizemeister an den Ringen und erturnte sich die Bronzemedaille am Boden. Kevin Kim wurde Vizemeister am Reck und belegte Rang 3 am Sprung.


In der Mannschaftswertung der AK 13/14 beim separat gewerteten Deutschlandpokal gewannen beide Turner zudem und gemeinsam mit Leonard Abramowicz die Goldmedaille für den BTFB. Leonard Abramowicz selbst belegte Rang 16 im Mehrkampf und wurde im Finale am Boden mit Rang 5 belohnt.


In der AK 11/12 konnte sich Zane Kucz (SC Berlin) bei seinen ersten Deutschen Jugendmeisterschaften im Zwölfkampf aus Pflicht und Kür im Mittelfeld aller Teilnehmer und Rang 8 positionieren. Trotz einiger Fehler kann Zane Kucz mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein, da gerade die Kürübungen stets eine große Herausforderung in dieser AK darstellen.


Die jüngsten Turner bei einem Deutschlandpokal sind traditionell die AK 9/10. Unsere jüngsten vier Berliner Gwalchgwyn Merz, Daniil Votoman, Jonas Eipel und Miron Hess konnten sich nach hartem Kampf und in einer hauchdünnen Entscheidung die Bronzemedaille im Mannschaftswettkampf für den BTFB, knapp vor dem Team aus Bayern, sichern. Wesentlichen Anteil an diesem Ergebnis hatte dabei Gwalchgwyn Merz, der in der inoffiziellen Einzelwertung den sehr guten 4. Platz belegte.


Zu den gezeigten Leistungen und den errungenen Medaillen gratulieren der BTFB und der Bundesstützpunkt Berlin recht herzlich und hoffen, dass die sehr guten Ergebnisse bei den Deutschen Jugendmeisterschaften den Turnern viel Kraft und Zuversicht für die kommenden Aufgaben geben werden. Für die restlichen Wochen des Jahres wünschen wir viel Erfolg und eine gute Vorbereitung auf das Wettkampfjahr 2021.


Robert Hirsch


» News des Deutschen Turner-Bundes (inkl. Ergebnisse und Link zum Livestream)






Verbandsmagazin


Newsletter-Anmeldung