Marlene und Anja Reichel

Ausführliche Fassung des Textes aus dem Magazin BewegtBerlin, Nr. 5 (Dezember 2021)

 


Zu den Personen

Die fünfjährige Marlene ist ABC-Frosch in der Kita. Ihre Mutter Anja Reichel (36) arbeitet als Sachbearbeiterin im Einkauf.

 


Marlene, wo turnst du gerade? Wie heißt dein Verein?

Ich turne in der Turnhalle und mein Verein heißt PSV Olympia.


Was machst du alles in der Turnstunde?

Vorwärtsrollen und dann können wir sogar noch über etwas drüber springen, hangeln, Stangenklettern und durch einen Tunnel krabbeln.


Was macht am meisten Spaß, was machst du am liebsten beim Turnen?

Ich mach am liebsten die Vorwärtsrolle, weil ich die vorher nicht konnte. Und jetzt mache ich sie gerne.


Hast du vielleicht zuerst beim Turnen nur mitgemacht, weil deine Eltern es gut fanden und jetzt möchtest du darauf nicht mehr verzichten?

Ja, Mama hat gesagt, wir gehen zum Turnen, uns das angucken und jetzt gehe ich sehr gerne hin.


Warum hast du dich für das Turnen entschieden und spielst zum Beispiel nicht Fußball oder Tischtennis?

Weil turnen für mich nicht so anstrengend ist. Ich hab‘ da auch viel mehr Spaß.


Hast du schon ein Turnabzeichen abgelegt?

Nee.


Hast du über das Turnen im Verein neue Freunde gefunden?

Ja, ich verstehe mich mit den Kindern gut. Freunde aus meiner Kita turnen auch mit. Das finde ich schön.


Anja, wie wichtig ist es für Sie, Kinder schon früh an verschiedene Bewegungsformen heranzuführen und warum haben Sie sich für das Angebot in einem Sportverein entschieden?

Im stressigen Alltag zwischen Arbeit, Kindergarten, Haushalt und Terminen fehlt einem oft nicht nur die Zeit, sondern auch die notwendige Motivation und Energie abseits von Spielplatz, Radfahren und Malblock die Kinder nicht nur sinnvoll, sondern auch vielfältig zu beschäftigen. Die Vielfältigkeit in einem Sportverein bietet nicht nur den Kindern Abwechslung, sondern fördert und fordert darüber hinaus auch ihre Sinne und ihr eigenes Körpergefühl.

Auch Risiken nicht nur einzugehen, sondern auch abzuwägen, Ängste erfahren, mitzuteilen und schließlich auch zu überwinden ist für mich ein Teil davon.

Je nach Bewegungsart können also auch unterschiedliche Erfahrungen und Eindrücke entstehen.


Was ist für Sie in der Bewegungsentwicklung Ihres Kindes besonders wichtig?

Marlene ist ein aufgewecktes Kind das sich gern in der Gemeinschaft mitreißen lässt. Allein fällt es ihr oft schwer, sich Dinge zuzutrauen. Gerade beim Balancieren oder ungewohntem wie Klettern oder (von etwas runter) springen merkt man ihre Unsicherheit.

Ein gutes Körpergefühl und die Gewinnung von Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten ist mir für meine Tochter besonders wichtig. Dabei unterstützt gerade der Sport mit anderen Kindern und Bewegung wird spielend vermittelt.


Wie sind Sie auf das Angebot/auf den Verein aufmerksam geworden?

Zum Kinderturnen des PSV Olympia sind wir durch Empfehlung und das positive Feedback anderer Eltern aus Marlenes Kita-Gruppe gekommen. Das Kinderturnen ist für Kinder ab 4 Jahren und richtet sich auch vor allem an Nichtmitglieder.


Was genau ist das für ein Angebot und wie lange dauert es noch? Wie geht es danach weiter?

Das Kinderturnen richtet sich an Kinder von 4 – 6 Jahren. Die Kurse sind mitunter unterschiedlich lang und, meiner Ansicht nach, sehr erschwinglich. Da hier oft Kinder turnen die nicht im Verein sind, eignen sie sich sehr gut dazu auch die Interessen der Kinder herauszufinden. Zuweilen kann an einzelnen Turnstunden teilgenommen werden.

Wir sind noch nicht so lange dabei, aber Marlene gefällt es sehr. Den nächsten Kurs werden wir sicher auch noch besuchen.


Noch sind weder Sie noch Ihre Tochter Mitglied im Verein. Haben Sie vor, nach dem Probeangebot Ihre Tochter im Verein anzumelden? Und wäre das auch für Sie Anreiz Sportangebote in diesem Verein zu nutzen und ebenfalls Mitglied zu werden?

Wenn es Marlene weiter so gut gefällt und das Interesse bleibt, wäre eine Anmeldung im Verein unsererseits vorstellbar.

Ich selbst war bisher nur kurzzeitig in einem Sportverein Mitglied und habe es aufgrund meiner Schwangerschaft nicht verlängert. Der Ausgleich zu meinem Alltag, den ich dort erfahren habe, fehlt mir aber sehr. Daher wäre auch nicht ausgeschlossen, selbst wieder einem Verein beizutreten.


Sind Ihrer Meinung nach Angebote für Kinder in den Vereinen gut zu finden? Mussten Sie lange nach einem (passenden) Angebot suchen?

Ehrlich gesagt finde ich es sehr schwierig Angebote zu finden. Nicht nur in Bezug auf Sportarten außerhalb von populärem Sport wie Fußball.

Auch auf den Seiten der Vereine klickt man sich mitunter quer durch und landet oft per Zufall auf Angebote die auch für die Kleinsten sind oder dazugehörige Informationen.

Wer sich nicht auskennt, durch eigene Interessen, muss hartnäckig sein. Bei meiner Websuche nach Sport für Kinder wurden mir auf Anhiebe alle Spielplätze Berlins angezeigt aber so gut wie kein Verein. In Sachen Auffindbarkeit könnte sicherlich noch viel getan werden.

 


Foto: Juri Reetz

Kinderturnen in Berlin


1. Kinderschutz-Sport-Konferenz


Verbandsmagazin











Newsletter-Anmeldung

Unsere Agentur bietet internationalen VIP Escort Hamburg und exklusive Begleitung. Diese High class escort Hamburg Hamburg Models werden von keiner anderen Agentur oder Service auf dem Markt erreicht.