Orientierungslauf

Orientierungslauf (OL) ist die einzige Laufsportart des BTFB. Wettkämpfe finden hauptsächlich im Wald, in letzter Zeit auch häufiger in Parks statt. Sinn und Zweck beim OL ist es die auf einer Karte eingezeichnete Kontrollposten, mit Hilfe eines Kompasses, der Reihe nach anzulaufen. Wer dies durch gute Routenwahl, hohes Lauftempo und schnelles Auffinden der Posten am schnellsten schafft, gewinnt am Ende. 

Orientierungslauf ist ein Sport für jeden der die Natur mag und, weil die Strecken an Alter und Können angepasst sind, für Leute jeden Alters. Im Raum Berlin/Brandenburg wird schon seit den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts Orientierungslauf betrieben. Aktuell finden jährlich 15-20 Orientierungslaufwettkämpfe statt. Orientierungslauf kann in und um Berlin in 15 Vereinen betrieben werden.

Einige Vereine widmen sich auch dem Mountain Bike Orienteering (früher Gelände-Orientierungsfahren). Eigentlich eine dem Bund Deutscher Radfahrer zugeordneten Sportart.

Informationen zu Sportarten und zu Vereinen finden Interessenten auf der nationalen OL-Seite und auf der Seite der Orientierungssportler Berlin-Brandenburgs.


Fachwart und Ansprechpartner ist Tobias Schwartz.

10.04.2019

Jugend- und Junioren-Ländervergleich 2019 bei Regensburg

Der diesjährige JLVK findet bei Regensburg Ende April statt. Unser diesjähriges Team startet leider in geringerer Stärke, da der Ferienkalender einigen die Teilnahme nicht ermöglicht.

Dennoch sind wir optimistisch, dass wir wiederum einen Platz unter den Top-7 erreichen können.

03.01.2018

Quo vadis Orientierungslauf?

Im Forum auf Orientierungslauf.de ist infolge der vom Präsidenten des DTB (mit Hilfe einer Rücktrittsdrohung auf dem Bundesturntag) durchgedrückten Einführung einer vom Bundesverband gesteuerten zentralen Startpassdatei eine lebhafte Diskussion entbrannt.


Noch ist keine konkrete Umsetzung im FB OL klar.


Die zentrale Forderung allerdings schon. Die lautet, wer an Wettkämpfen die unter dem Dach des DTB und seiner Landesverbände (also auch NOR und BBM) teilnimmt, muss in der "Startpassdatei" erfasst sein. D.h. im ersten Jahr muss eine Gebühr in Höhe von 30€ je Läufer gelöhnt werden, von denen 5€ im Landesverband bleiben - in den Folgejahren "nur noch" jeweils 10€, davon 5€ in das Landessäckel.

Also ohne Registrierung keine Teilnahme an NOR und BBM. Die so erheblichen Einnahmen des DTB (aus unserer Region geschätzte 10000€ im ersten Jahr allein aus dem OL) fließen ausschließlich in die Tilgung der Schulden die der Verband aufgrund von Missmanagement hat. Kein Cent geht zurück an die Sportarten.


Deshalb gibt es jetzt verstärkt Überlegungen den DOSV (Deutscher Orientierungssportverband) zu stärken um Verhandlungspositionen zu verbessern und ggf. eine Ausgliederung des OL aus dem Turnverband zu forcieren. Hier sind jedoch alle Vereine gefragt, die dem Orientierungssport frönen.

Aktuell sind aus der Region nur der Berliner TSC, der Kaulsdorfer OLV und der OLV Potsdam Mitglied im DOSV. Alle anderen Vereine sind jetzt gefragt, wie steht Ihr zur Zukunft des OLs und der aktuellen Problematik?

Manchmal muss auch von unseren Vereinen Verbandspolitik gemacht werden, so schwer es auch fällt.


In diesem Sinne wünsche ich uns eine erfolgreiche Zukunft und bis dahin eine vorwärtstreibende Zusammenarbeit im Jahr 2018!

DM Orientierungslauf am 28./29.09.2019

Am 28.09.2019 finden am Gut Sonnenburg bei Bad Freienwalde (Oder) die Deutschen Meisterschaften Langdistanz im Orientierungslauf statt zu denen ca. 700 Teilnehmer erwartet werden.

[mehr]

Neuer Fachwart Orientierungslauf

Sebastian Waidick, TK-Vorsitzender Individualsportarten, bedankte sich beim langjährigen Fachwart Gerhard Brettschneider für seine ehrenamtliche Arbeit. (Foto: BTFB)

Auf der Sitzung der Vereinsvertreter der Individualsportarten (Trampolinturnen, Orientierungslauf, Sportakrobatik, Sportaerobic und Rhönradturnen) am 28. Mai 2019 in der BTFB-Geschäftsstelle wurde ein neuer...

[mehr]

Gute Plätze bei JEM und WMOC

Berliner Läufer waren bei der Jugend-EM durch Mark Otto (Platz 9 auf der Langdistanz) und bei der Senioren-WM durch Erika Lemnitzer (Rang 4 im Sprint) erfolgreich.

[mehr]

19.02.2019

Aktuelle Ausschreibungen für Berlin(-Brandenburg) 2019

6. Löcknitz-OL in Fangschleuse am 16. Juni