###SEARCHBOX###

Neues aus der Regionalliga Inklusion

Datum: 02.11.2020

Frohe Kunde gibt es im Bereich des Aufbaus einer inklusiven Kinderturngruppe, die mit und durch den SC Lebenshilfe Berlin e.V. entstehen wird. Der Verein wird trotz der Coronapandemie ein starkes Zeichen für den Sport setzen und eine Kinder-Jugend Turngruppe ins Leben rufen. Die erste dieser Art, die direkt mit dem Projekt Regionalliga Inklusion im Zusammenhang steht. Inklusionscoach Pascal Vergin ist derzeit noch mit zwei weiteren Berliner Vereinen in engem Austausch zum Aufbau inklusiver Kinderturngruppen in den kommenden Wochen und Monaten.

 

Digitale Netzwerktreffen

Am 25.11.2020 findet in Kooperation mit dem Special Olympics Landesverband Sachsen-Anhalt ein Netzwerktreffen statt.

Im Dezember wird es ein Netzwerktreffen für Berlin und Brandenburg sowie erstmalig ein Projektgruppen-Treffen mit Vertretern der Landesturnverbände, Landessportbünde, der Special Olympics Landesverbände und der Behindertensportverbände der Region 1 geben.

Inklusion beim Turncamp des MTB

Beim diesjährigen Turncamp des MTB in Potsdam war Pascal Vergin nicht nur in begleitender Funktion, sondern auch als Betreuer einer Teilnehmerin, die im Sinne der Inklusion trotz ihrer nicht-sichtbaren aber vorhandener Einschränkung (angeborener Herzfehler) die Möglichkeit hatte an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Völlig unauffällig konnte die Teilnehmerin das Turncamp absolvieren und es zeigte sich, wie einfach und unkompliziert Inklusion im Sport sein kann.

Erste Gespräche in Mecklenburg-Vorpommern

In ersten Gesprächen mit Vereinen in Rostock und Neubrandenburg berichtete Pascal Vergin in erster Linie vom Projekt Regionalliga Inklusion und stellte Möglichkeiten der Kooperation mit den ansässigen Einrichtungen der Lebenshilfe dar, welche bereits im Vorfeld ihr Interesse am gemeinsamen Aufbau inklusiver Kinderturngruppen bekundet haben.

Mit einer kurzen Videosequenz im Vorfeld des Wintersemesters wird Pascal Vergin das Projekt in der „Inklusionswirkstatt“ der Hochschule Neubrandenburg vorstellen. Im Dezember stellt er sich dann den Fragen der Studierenden. „Wir erhoffen uns, das Interesse der Studierenden nach oder noch während der Ausbildung für das Projekt wecken zu können und somit neue Übungsleiter, die neue inklusive Kinderturngruppen eröffnen, oder neue Unterstützer für unser Vorhaben der Inklusion gewinnen zu können“, sagt Vergin.






Verbandsmagazin


Newsletter-Anmeldung