Jugend trainiert für Olympia Bundesfinale in Berlin

Datum: 29.04.2016

Vom 26. bis 30.04 versammelten sich sportbegeisterte Mädchen und Jungen aus ganz Deutschland zum Frühjahrsfinale von Jugend trainiert für Olympia, dem Bundeswettbewerb der Schulen, in Berlin. Die Wettkämpfe im Gerätturnen fanden am 27. und 28.04 in der Schöneberger Sporthalle statt. 

Am Mittwoch gingen die Schülerinnen der Wettkampfklasse III, also die Jahrgänge 2001 bis 2004, an den Start. In diesen Altersklassen wurde dieses Jahr die Schwierigkeitsstufe der Übungen angehoben, das hat für einen sehr spannenden Wettkampf und tolle Leistungen gesorgt. Der Sieg ging nach Baden-Württemberg an die Mannschaft des Ludwig-Frank-Gymnasiums in Mannheim. Sehr stark präsentierten sich auch die Mädels des Goethe-Gymnasiums aus Dortmund. Sie wurden mit dem zweiten Platz belohnt. Bronze verdiente sich der Landessieger aus Schleswig-Hohlstein. Berlin wurde von den Turnerinnen des Beethoven-Gymnasiums vertreten. 

Am Donnerstag traten Mädchen und Jungen der Altersklassen 2003-2006 an. Sie turnten nicht an den klassischen Gerätturn-Wettkampfgeräten, sondern zeigten vielseitige Gerätebahnen. Teilweise einzeln, oder auch im Team.

Bei den Jungs hat die bayerische Mannschaft aus Unterhaching gewonnen, gefolgt von den Kids aus Karlsruhe und Hannover. Bei den Mädchenmannschaften ging der Sieg an das Goethe-Gymnasium Kassel (Hessen), auf dem zweiten Platz landete die Lise-Meitner-Schule aus Unterhaching (Bayern) und dritter wurde das Team des Gymnasiums in Melle, die Vertretung für Niedersachsen. In der Wettkampfklasse IV wurde Berlin bei den Mädchen von der Grundschule am Mohnweg und bei den Jungs vom Gerbrüder-Montgolfier-Gymnasium vertreten.

 

 


Das Siegerteam der Wettkampfklasse III des Ludwig-Frank-Gymnasiums Mannheim




Verbandsmagazin


Newsletter-Anmeldung