Der Vera Ciszak-Preis

Der BTFB lobt jährlich den „Vera Ciszak“-Preis aus. Mit dem Preis und der begleitenden Ehrungsveranstaltung möchte der BTFB den hochengagierten Frauen des Verbandes für ihre Arbeit in Verein und Verband danken.

Vera Ciszak (1919 - 2006) war unermüdlich ehrenamtlich für den Sport und vor allem für die Turnbewegung in Berlin aktiv. Ihre Liebe zum Sport begann schon sehr früh.  Mit sieben Jahren trat sie beim TV Waidmannslust in die Turnriege für Mädchen ein. Schon 1945 schloss sie sich mit gleichgesinnten Frauen und Männern aus Hermsdorf zu einer kommunalen Sportgruppe zusammen und vereinigte zusammen mit ihrem Mann Siegfried die drei Hermsdorfer Sportvereine zum VfB Hermsdorf. Hier war sie jahrelang Leiterin der Turnabteilung, Hauptkassenwartin, Geschäftsführerin und Hauptjugendwartin. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes 1975 wurde sie zur Vorsitzenden des VfB Hermsdorf gewählt und führte dieses Amt bis 1995 aus.

In ihrer 20-jährigen Amtszeit rief Vera Ciszak die Tennis-, Schwimm-, Basketball-, Schach-, Volleyball- und Damenkegelabteilung sowie die Funkengarde ins Leben. Sie leitete den Sonntags-Gymnastik-Treff und übernahm die Leitung der Wassergymnastik. Mit ihrem großen Talent auf Menschen zuzugehen und diese für den Sport und den Verein zu gewinnen, überzeugte sie Mitglieder, Aufgaben im Verein gerne zu übernehmen oder Außenstehende, durch Spenden Förderer des Vereins zu werden.

Vera Ciszak hatte einen bewundernswerten Ideenreichtum, mit dem sie viele Dinge, trotz scheinbar aussichtsloser äußerer Umstände, anschob und erfolgreich beendete. Ob Tennis ohne Platz oder Schwimmen ohne Wasser, Vera nahm mit ihrer Beständigkeit und ihrem Mut, nach Gefühl und Herz ohne Rücksicht auf Bürokratie oder Vorschriften zu entscheiden, viele Hürden. Sie wurde nicht müde, für alle da zu sein. Ihr Hauptanliegen war, ihre große „VfB-Familie“ durch Gemeinschaftsveranstaltungen zusammen zu bringen, bspw. durch das jährliche Stiftungsfest, die Jugendsportschau oder den „Siegfried-Ciszak-Pokal“.

Ihren Mut, ihr Engagement und ihre Tatkraft bewies sie ebenfalls im BTB während ihrer Amtszeit als Pressewartin (1978 - 1983, 1987 - 1989) und stellvertretende Vorsitzende (1983 - 1984). Neben vielen Auszeichnungen der Stadt Berlin, des Bezirksamtes Reinickendorf und der Sportverbände erhielt sie 1982 das Bundesverdienstkreuz und durfte sich am 30. März 1995 in das Gästebuch des Bezirks Reinickendorf eintragen.

Vera Ciszak hat in Berlin, v.a. in Hermsdorf, für den Sport und die Menschen in 60 Jahren sehr viel bewegt. Dieser Preis für ehrenamtlich tätige Frauen wird daher nach dieser engagierten Frau als glänzendes Beispiel für herausragende ehrenamtliche Arbeit benannt.

Vera Ciszak (Foto: privat)
Vera Ciszak (Foto: privat)

Der BTFB unterstützt die

Purzelbaum-Sammelstelle

Newsletter-Anmeldung

BTFB Event-Tickets

LSB-Vorzugstickets

Akademieprogramm 2019

PROGRAMM KOMPLETT

FITNESS & GESUNDHEIT

TURNEN & WETTKAMPFSPORT

KINDERTURNEN

ZUR BUCHUNG

 

 

Auftaktveranstaltung "Tag des Kinderturnens"

Imagefilm Berliner Turnerjugend

BTFB Kalender