Gold, Silber und Finalplätze für Berlins Gymnastinnen beim Bundesfinale

Datum: 10.05.2017

Vom 11. bis 14. Mai gingen in Biberach an der Riß die Gymnastinnen der Jahrgänge 2007 bis 2006 in der Leistungsklasse und Wettkampfklassen beim Bundesfinale der Schülerinnen an den Start.

Aus Berlin griffen folgende Gymnastinnen ins Wettkampfgeschehen ein:

SLK 11: Katharina Schadt (Berliner TSC), Helena Ripken (VfL Zehlendorf)

SLK 10: Alexandra Gauert (1. VfL Fortuna Marzahn), Mia Lietke (Berliner TSC), Alexandra Kirpichnikova (TK Hannover), Ekaterina Matveenko (Berliner TSC), Gislaine Merz (TuS Lichterfelde).

SWK 10/11: Jessenia Purat (VfL Zehlendorf), Alina Jan (1. VfL Fortuna Marzahn), Charlotte Schulze (Berliner TSC).

 

Am erfolgreichsten präsentierte sich Mia Lietke, die im Mehrkampf die Bronzemedaille und im Finale Ball sogar die Silbermedaille gewinnen konnte.

In der gleichen Altersklasse SLK 10 erreichten die Berliner Gymnastinnen folgende Platzierungen:

16. Alexandra Kirpichnikova (TK Hannover)
26. Alexandra Gauert (1. VfL Fortuna Marzahn)
32. Ekaterina Matveenko (Berliner TSC)
34. Gislaine Merz (TuS Lichterfelde)

 

Auch die Berliner Gymnastinnen der SLK 11 waren sehr erfolgreich, zwar hat es noch nicht zu einer Medaille gereicht, allerdings waren die Mädchen in jedem Gerätefinale vertreten, ein große Leistung.

SLK 11 Mehrkampf:
5. Platz Helena Ripken (VfL Zehlendorf)
6. Platz Nicole Post (SC Potsdam)
7. Platz Katharina Schadt (Berliner TSC)

SLK 11 Finale Ohne Handgerät:
4. Platz Katharina Schadt

SLK 11 Finale Reifen:
4. Platz Helena Ripken
5. Platz Nicole Post
6. Platz Katharina Schadt

SLK 12 Finale Band:
4. Platz Nicole Post
5. Platz Helena Ripken
6. Platz Katharina Schadt

Herzlichen Glückwunsch an die Gymnastinnen und insbesondere an die Trainerinnen Aida Szigeti, Angela Lepekha, Claudia Bergmann, Natascha Kuznetsova, Beate Giese, Nicole Greßner und Olga Post.

 

 


rechts: Mia Lietke

Verbandsmagazin








Newsletter-Anmeldung