Turn-WM Doha 2018 – Drei Berliner dabei

Datum: 05.11.2018

Eine Bronzemedaille, drei Mehrkampffinals, zwei Einzelfinals und das Teamfinale Frauen sind die Bilanz vom Turn-Team Deutschland bei der Turn-WM 2018, die vom 25.10. – 03.11.2018 in Doha (Katar) stattfanden. Für das Turn-Team Deutschland waren mit Lukas Dauser, Nils Dunkel und Philipp Herder auch drei Berliner am Start.

 

Pech für Lukas Dauser im Barrenfinale

 

Im Mehrkampf-Finale der Männer platzierten sich der der Unterhachinger Marcel Nguyen und der Berliner Lukas Dauser im Feld der besten internationalen Mehrkämpfer auf den Rängen 20 und 24. Nguyen kam dabei auf 79,132 Punkte, Teamkollege Dauser erzielte 76,730 Zähler. Neuer Mehrkampfweltmeister wurde der Russe Artur Dalaloyan der mit 87,598 punktgleich mit dem Chinesen Xiao Ruoteng lag. Durch die im Vergleich höhere Anzahl der gewonnenen Geräte gewann Dalaloyan.

Auch im Barren-Finale lief es für den Berliner Dauser alles andere als optimal. Der 25-Jährige musste einen Fehler in seiner Übung hinnehmen und landete auf dem hinteren Rang. Der Sieg ging schlussendlich an den Chinesen Zou Jingyuan. „Es ist sehr schade, dass dieser Fehler jetzt hier im Finale passiert ist, aber ich kann es nicht mehr ändern. Die Übung lief zunächst sehr gut, aber dann ist es beim Makuts passiert. Es ärgert mich und natürlich bin ich enttäuscht“, sagte Dauser, der in Doha sein erstes WM-Finale am Barren turnte und wegen einer schweren Knieverletzung ein komplettes Jahr pausieren musste.

Es war das erwartet hochklassige Finale am Barren mit extremen Spezialisten. Lukas Dauser hatte die schwierige Aufgabe, direkt nach der Top-Übung des Chinesen Zou Jingyuan ans Gerät zu gehen. Er turnte zunächst sauber und auf den Punkt los, hatte dann aber wie im Mehrkampffinale Probleme beim Makuts und knickte mit dem Arm ein. Damit waren alle Chancen auf eine vordere Platzierung in diesem Finale passé. 13,700 Punkte bedeuteten Platz acht.

 

WM-Bronze für Elisabeth Seitz

 

Bei den Frauen gewann Elisabeth Seitz (Stuttgart) in ihrer achten WM-Teilnahme ihre erste WM-Medaille. Im Stufenbarren-Finale belegte sie mit 14,600 Punkten den 3. Platz hinter Simone Biles (USA, 14,700) und Weltmeisterin Nina Derwael (BEL, 15,200).

Die Frauen haben das Teamfinale der besten Acht erreicht, bei dem sie den achten Platz belegten.

 

Die Turn-WM 2018 war auch im Hinblick auf die nächste (Heim-)WM 2019 in Stuttgart eine wichtige Standortbestimmung für die deutschen Turnerinnen und Turner.

 

DTB/BTFB


Die Deutsche Delegation bei der Turn-WM 2018 in Doha (Katar). (Foto: FIG/minkusimages)

Die Deutsche Delegation bei der Turn-WM 2018 in Doha (Katar). (Foto: FIG/minkusimages)

Der BTFB unterstützt die

Anmeldung

Purzelbaum-Sammelstelle

BTFB Event-Tickets

17.-18. November 2018
Bundesliga Frauen
18. November 2018
Show & Dance Gala
06. Januar 2019
Feuerwerk der Turnkunst
16. März 2019
Night of Sports

LSB-Vorzugstickets

Akademieprogramm 2018

PROGRAMM KOMPLETT

FITNESS & GESUNDHEIT

TURNEN & WETTKAMPFSPORT

KINDERTURNEN

ZUR BUCHUNG

 

 

Jetzt teilnehmen:

Auftaktveranstaltung "Tag des Kinderturnens"

Imagefilm Berliner Turnerjugend

BTFB Stellenbörse

Förderverein des BTFB