###SEARCHBOX###

Berliner Turner holen Silber beim Deutschland-Pokal

Datum: 08.11.2022

Was für ein Saison-Abschluss: Die Berliner Jungs in der AK 9/10 haben am ersten November-Wochenende beim DTB Deutschland-Pokal im Gerätturnen männlich einen starken zweiten Platz geholt. Harvey Halter holt Podiumsplatz im Einzel.

Die Mannschaft mit Maxim Becker, Harvey Halter, Adam Rakk und Jarick Wagner holte insgesamt 161,750 Punkte und musste sich damit lediglich dem Hessischen Turnverband geschlagen geben. Den dritten Platz sicherte sich der Niedersächsische Turnerbund.


“Wir können super stolz sein und sind mit den erbrachten Leistungen zufrieden”, urteilte Trainer Max von Burkersroda nach dem Wettkampf. Er und Co-Trainer Sascha Münker hatten bis zuletzt an der besten Mannschaftsaufstellung getüftelt und die endgültige Auswahl erst nach zahlreichen Tests drei Tage vor dem Pokal-Wettkampf nominiert. “Mit 161,750 Punkten sind die Jungs sehr dicht an die aktuell maximale Leistung gekommen,” so der Trainer.


Der Wettkampf begann für die Jungen mit der Doppelübung am Pilz, wo zunächst Harvey Halter mit einer Wertung von 9,900 Punkten am magischen Limit kratzte. In der gesamten Gerätwertung holten sowohl er als auch Maxim Becker und Adam Rakk mehr als neun Zähler, was die Mannschaft zunächst an die Spitze des Feldes hob.


An den Ringen kamen Adam Rakk, Harvey Halter und Jarick Wagner in die Wertung, wobei die erhofften neun Punkte hier knapp verfehlt wurden. Beim Sprung lief es wieder besser. Alle drei brachten jeweils mehr als neun Zähler aufs Punktekonto. An Barren und Reck folgten erneut drei hohe Achter-Wertungen, da kleine Fehler bei allen drei Athleten hier zu Abzügen führten. Auch beim letzten Auftritt am Boden blieb die Neun unerreicht. Allerdings hatte sich nach langem Gleichstand mit dem hessischen Team bereits abgezeichnet, dass es für die Berliner letztlich auf Silber hinaus laufen würde.


In der Einzelwertung durfte Harvey Halter noch einmal auf das Podium: 54,600 Punkte brachten ihm Platz 3, gefolgt von Mannschaftskamerad Adam Rakk, der die Medaillenränge nur haarscharf verpasste. Maxim Becker kam in der Einzelwertung auf Platz 12, und Jarick Wagner schloss mit knapp über 50 Punkten auf Platz 20 ab.


Zwei weitere Trainingskollegen waren als Einzelstarter im Wettbewerb. Felix Knaak stand am Ende auf Platz 22, für Matteo Knappe reichte es nach einem Sturz am Barren nur für Rang 48.


Belohnt wurde die Berliner Auswahl mit Pokal und Silbermedaille.


Der Erfolg in der AK 9/10 war indes nicht das einzig starke Ergebnis aus Berliner Sicht. Bereits am Samstag kam die Berliner Auswahl im Wettkampf der AK 15-18 auf einen Podiumsplatz: Kevin Kim, Luis Lenhart, Luc Löwe und Mert Öztürk erreichten den 3. Platz, Luis Lenhart in seinem ersten Sechskampf nach längerer Verletzungspause zudem einen 10. Platz in der Einzelwertung.


Ebenfalls am Samstag hatten Nick Gröger, Miron Hess, Jonas Spode und James Zinzen in der AK 11/12 den 4. Platz erreicht und mit James Zinzen auf Platz 7 und Nick Gröger auf Platz 10 zwei weitere Top-Ten-Platzierungen eingefahren.


In der AK 13-14 waren keine Berliner Turner vertreten, weshalb die Auswahl aus der Hauptstadt in der Gesamtwertung der Landesverbände keine echte Chance auf einen Podiumsplatz hatte. Ein vierter Platz hinter Niedersachen, Hessen und Nordrhein-Westfalen war aber angesichts der Null-Wertung in einer von vier Kategorien ein achtbares Ergebnis.


Text: Lars Halter


Kinderturnen in Berlin


"Vera Ciszak-Preis"

Anmeldung Sigrids Senioren Sommertreff


Verbandsmagazin











Newsletter-Anmeldung

Unsere Agentur bietet internationalen VIP Escort Hamburg und exklusive Begleitung. Diese High class escort Hamburg Hamburg Models werden von keiner anderen Agentur oder Service auf dem Markt erreicht.