###SEARCHBOX###

Die Finals 2023 – Turnwettkämpfe mit vielen Highlights

Datum: 29.06.2023

Das Multisport-Event „Die Finals“ kehrt 2023 wieder zurück in die Metropolregion Rhein-Ruhr und mit ihm die vier olympischen Turnsportarten des DTB. Vom 6. bis 9. Juli 2023 werden insgesamt 22 Deutsche Meistertitel im Gerätturnen der Männer und Frauen, im Trampolinturnen und in der Rhythmischen Sportgymnastik im Düsseldorfer PSD BANK DOME vergeben.

 

Den Auftakt machen bereits am Donnerstag die Gerätturnerinnen, die den Mehrkampftitel austurnen und um die Teilnahme an den Gerätfinals am Samstag und Sonntag kämpfen werden. Große Namen wie Elisabeth Seitz, Pauline Schäfer oder Emma Malewski werden hier an den Start gehen und für einen tollen Wettkampf sorgen, auch wenn die Titelverteidigerin Sarah Voss verletzungsbedingt nicht an den Start gehen kann. „Es fällt mir extrem schwer, diese Titelkämpfe abzusagen. Als Lokalmatadorin und Titelverteidigerin im Mehrkampf war es mir ein Herzenswunsch hier zu starten. Ich muss aber das große Ganze im Blick haben und da ist es enorm wichtig, dass ich für die WM im Oktober - als Qualifikation für die Olympischen Spiele - mein volles Potenzial ausschöpfen und gesund an den Start gehen kann“, sagte Voss, die zurzeit an einer knöchernen Entzündung im hinteren Sprunggelenk des linken Fußes leidet. » Startliste der Turnerinnen


Bei den Männern wird es spannend werden, zu beobachten, wie sich die Youngsters Pascal Brendel und Milan Hosseini gegen die etablierten Konkurrenten um Andreas Toba schlagen werden. Beide gelten als „Neuentdeckung“ von Cheftrainer Valeri Belenki und konnten zuletzt bei der EM in Antalya groß auftrumpfen. Während der Hesse Brendel im Mehrkampffinale unter die Top Ten turnte, konnte der in Berlin trainierende Hosseini sich sogar Bronze am Boden sichern. Leider muss auch hier der Titelverteidiger im Mehrkampf passen. Lukas Dauser muss aufgrund seiner Schulterverletzung die Finals noch auslassen und fokussiert sich auf einen Start bei der WM im Herbst. » Startliste der Turner


In der Rhythmischen Sportgymnastik werden im Einzel alle Augen auf die Welt- und Europameisterin Darja Varfolomeev gerichtet sein. Die erst 16-jährige Schülerin hat gute Erinnerungen an die Finals. Im vergangenen Jahr konnte sie im Mehrkampf und mit drei von vier Handgeräten den Titel erringen. Lediglich mit dem Band konnte ihr Teamkameradin Margarita Kolosov ein Schnippchen schlagen. Es bleibt abzuwarten, ob „Dascha“ erneut im PSD BANK DOME derartig abräumen kann wie 2022. „Ich freue mich sehr auf die Wettkämpfe und hoffe, dass uns viele Fans unterstützen werden“, sagte Varfolomeev. Bei den Gruppen führte in den vergangenen beiden Jahren kein Weg am TV Dahn vorbei. Die Pfälzer Formation gilt auch in diesem Jahr als Favorit auf die Titel der Gruppenentscheidungen. » Startlisten für RSG


Den turnerischen Abschluss bilden am Sonntagnachmittag die Trampolinturner und -turnerinnen bei den Finals. Die Akrobaten auf dem Tuch bereicherten im vergangenen Jahr die Finals zum ersten Mal mit ihren spektakulären Wettkämpfen. Nun werden sich in Düsseldorf im Einzelwettbewerb Top-Athlet*innen wie Leonie Adam, Aileen Rösler oder die Synchron-Weltmeister Fabian Vogel und Matthias Pfleiderer messen. » Startlisten für Trampolinturnen


DTB und BZgA werden in Düsseldorf Kooperation verlängern

Neben den Turn-Wettkämpfen wird der DTB in Düsseldorf viele weitere Aktionen und Themen bieten. So wird am Donnerstag gegen 14:30 Uhr, kurz vor dem Beginn der Turnwettkämpfe, der DTB gemeinsam mit der Deutschen Turner-Jugend die Kooperation mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verlängern. DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl, DTJ-Vorsitzende Julia Schneider und BZgA-Direktor Prof. Dr. Martin Dietrich werden hierzu im VIP-Bereich eine Vereinbarung unterzeichnen.


Seite an Seite für eine starke Zukunft des Sports

Gemeinsam möchten das Dove Projekt für mehr Selbstwertgefühl und der Deutsche Turner-Bund das Selbstbewusstsein und Körpergefühl junger Sportlerinnen und Sportler bestärken, indem sie für ein positives Körperbild einstehen und auf die negativen Auswirkungen von Body Shaming im Leistungssport aufmerksam machen. Am Dove Stand über dem Haupteingang in der 1. Etage erwartet die Turnfans neben tollen Überraschungen auch Botschafterin und Gymnastin Margarita Kolosov.


kinder joy of moving Turnparcours bietet Chance zum Toben

Als weiteres Highlight des Events darf der kinder joy of moving Turnparcours natürlich nicht fehlen. Klettern, Springen, Rollen oder Balancieren: Hier haben alle Kinder die Möglichkeit, in die Welt des Kinderturnens reinzuschnuppern. Am Samstag wird um 16:30 Uhr Andy Toba als Botschafter der Bewegungsinitiative am Turnparcours zu Gast sein.


Autogrammstunde mit dem Turnclub Deutschand

Ebenfalls am Samstag, jedoch bereits um 16:15 Uhr, werden Athletinnen und Athleten des Turn-Team Deutschland am Stand des Turnclub Deutschland zu einer Autogrammstunde für die Fans bereit stehen. Hier gibt es nicht nur die Möglichkeit für ein Autogramm und Selfie, sondern auch Mitglied im Turnclub Deutschland zu werden und die DTB-Athletinnen und -Athleten so zu unterstützen.


Die Finals 2023 – ein Megaevent

Eingebettet sind die Turn-Wettkämpfe in ein Megaevent, bei dem insgesamt 18 verschiedene Sportarten, von 3x3 Basketball über Tischtennis und Klettern bis Triathlon, hochkarätige Wettkämpfe in den sieben Sportstätten in Düsseldorf und Duisburg zeigen werden. „Multisport-Veranstaltungen haben bereits in der Vergangenheit mehrfach gezeigt, wie attraktiv und stimmungsvoll diese Events sein können. Ich freue mich auf begeisternde Finals 2023 in Düsseldorf mit jeder Menge Turnsport, denn wir sind von dem Konzept und der medialen Reichweite sehr überzeugt“, erklärte DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl vor allem mit Blick auf die umfangreichen Übertragungsstrecken im linearen TV aber auch auf den digitalen Plattformen.


Tickets sind für alle Veranstaltungen noch verfügbar, alle Infos für die Turnwettkämpfe der Finals gibt es unter: www.dtb.de/finals2023


Wettkampfzeitplan

Donnerstag, 6. Juli 2023

15:00 – 17:00 Uhr: Gerätturnen Frauen – Mehrkampf

18:30 – 20:15 Uhr: Rhythmische Sportgymnastik Gruppe – Mehrkampf


Freitag, 7. Juli 2023

08:45 – 10:15 Uhr: Rhythmische Sportgymnastik Gruppe – Gerätefinals

10:30 – 14:15 Uhr: Rhythmische Sportgymnastik Einzel – Mehrkampf

15:30 – 18:30 Uhr: Gerätturnen Männer – Mehrkampf


Samstag, 8. Juli 2023

09:00 – 12:00 Uhr: Rhythmische Sportgymnastik Einzel – Gerätefinals

13:30 – 16:15 Uhr: Gerätturnen Frauen/Männer – Gerätfinals I


Sonntag, 9. Juli 2023

11:00 – 13:45 Uhr: Gerätturnen Frauen/Männer – Gerätfinals II

14:30 – 19:00 Uhr: Trampolinturnen Frauen/Männer – Vorkampf und Finale


Dario Sissakis (Foto: DTB/minkusimages)

Dario Sissakis (Foto: DTB/minkusimages)


Verbandsmagazin


BTFB-Podcast "Der Sinn der Übung"


Showturngruppe "Die Elefanten"

Kinderturnen in Berlin


Newsletter-Anmeldung