Michael Grabitz

Ausführliche Fassung des Textes aus dem Magazin BewegtBerlin, Nr. 4 (Juli/August 2023)

 


Zur Person

Michael Grabitz (70) ist Projektleiter der BTFB Sport Events GmbH und Inhaber der SAM Service & Marketing GmbH.

 


Als Wirtschaftspartner für ehrenamtlich fungierende Organisationen tätig zu sein, bedarf es einiger Kenntnisse und Erfahrungen über die Handlungsweisen dieser Non Profit-Unternehmen. In meinem Fall ist hilfreich, dass ich mich seit Jahrzehnten im Ehrenamt in zahlreichen Verpflichtungen für Verbände und Vereine einbringen konnte und die Sichtweisen und Bedarfe kennengelernt habe.


Mit „Samsport“ und als Projektleiter in der BTFB Sport Events GmbH habe ich eine große Bandbreite der Aufgaben im Ehren- und Hauptamt unterstützen können. Gerade die Unwägbarkeiten in der Zusammenarbeit mit ehrenamtlich engagiert handelnden Menschen konnte ich diese mit Geduld, Fingerspitzengefühl und Kreativität an die gewünschten Ziele führen und ihnen meist lästige Recherchen ersparen.


Neben dem Vertrieb von veredelten Werbetextilien betreut insbesondere die BTFB Sport Events GmbH die Serviceleistungen des Verbandes für seine Vereine. Dazu gehören u.a. der Ticketshop für die Veranstaltungen, der Verleih von Turngeräten, aber auch Veranstaltungs-Equipment oder ganz neu: die Erstellung von Vereins-Shops, in denen sich Mitglieder und Fans ihr Outfit für das Vereinsleben bestellen können.


Nach dem Studium für das Lehramt bin ich sehr schnell in den Trainerberuf gewechselt. 12 Jahre konnte ich als Landestrainer für das weibliche Gerätturnen im ehemaligen West-Berlin Turnerinnen für nationale und internationale Aufgaben vorbereiten. Gleichzeitig begleitete ich die Schüler und Schülerinnen der LSB-Sportschule im Fach Gerätturnen. Nach dem Zusammenschluss der Berliner Verbände wechselten meine Frau und ich mit großem Erfolg zum Aerobicturnen. Hier war ich lange Zeit auch für die deutsche Aerobic zuständig. Zu dieser Zeit entstand auch die Idee, sich mit der SAM GmbH selbstständig zu machen, 2013 kam dann die Arbeit in der BTFB Sport Events GmbH hinzu. Beides ist weiterhin trotz Rentenalter mein Hauptaufgabengebiet.


Den wichtigsten Anteil meiner Arbeit sehe ich in der Kommunikation mit Menschen, die im Sport zu Hause sind. Hier mit meinen Erfahrungen behilflich zu sein, zu beraten, kreativ Ideen umzusetzen – erfüllt mich auch nach über 30 Jahren.


Die größten Herausforderungen: Wir sind stets Vermittler zwischen den Wünschen der Vereine und den Erzeugern unserer Produkte. Hier haben wir den stetigen Kampf mit Produktionszeiten und Versandwegen. Erfreulicherweise hat sich zu vielen Herstellern eine gute Zusammenarbeit aufbauen lassen, so dass wir verhältnismäßig zuverlässig die Wünsche bedienen können.


In den langen Jahren konnte ich im Team an vielen großen Events teilnehmen und zum Teil verantwortlich tätig sein. Gern erinnere ich mich an die WM Aerobic in Riesa, die Weltgymnaestrada in Herning/Dänemark, die World Games in Duisburg oder die Turnfeste in Leipzig und Berlin. Besonders stolz bin ich auf die Gestaltung der Festmeile zur Gymnaestrada in Berlin auf dem Alexanderplatz.


Die zahlreich aufgebauten Kontakte leben von der Bereitschaft, nicht nur das wirtschaftliche Resultat im Vordergrund zu sehen, sondern die im Sport agierenden Menschen mit ihren individuellen Möglichkeiten abzuholen und ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass jede sportliche Leistung, jede Bereitschaft zur Mitarbeit Beachtung finden muss.


Arbeiten im Sport ist stets zum großen Teil auch eine persönliche Spende an Zeit, Erfahrungen und Engagement zum Wohle des Sports. Auch im Hauptamt kann nur der Erfolg haben, der seine Aufgaben mit der notwendigen Motivation versieht und seinem meist ehrenamtlich tätigen Gegenüber Respekt und Verständnis entgegenbringt. Dieses Zusammenspiel könnte der Schlüssel sein, um auch weiterhin Menschen für das Ehrenamt zu motivieren, wenn ihnen Unterstützung durch das Hauptamt mit den entsprechenden Möglichkeiten zur Seite steht.


Derzeit laufen die Vorbereitungen zum Ticketverkauf für das nächste „Feuerwerk der Turnkunst“ am 7. Januar 2024 in der Mercedes-Benz Arena und kurzfristig hat sich erneut die Möglichkeit zum Besuch des Oktoberfestes an der Spinnerbrücke ergeben. Der BTFB hat mit 20 % Ermäßigung knapp 110 Plätze für Freitag, den 22. September angeboten bekommen.

 


Foto: Juri Reetz


Verbandsmagazin


Showturngruppe "Die Elefanten"

Kinderturnen in Berlin


Newsletter-Anmeldung












Unsere Agentur bietet internationalen VIP Escort Hamburg und exklusive Begleitung. Diese High class escort Hamburg Hamburg Models werden von keiner anderen Agentur oder Service auf dem Markt erreicht.