Hajnalka Rácz

Ausführliche Fassung des Textes aus dem Magazin BewegtBerlin, Nr. 3 (Mai/Juni 2022)

 


Zur Person

Hajnalka Rácz (60) ist Diplom-Balletttänzerin und -pädagogin sowie Gründerin und Trainerin der Abteilung Gymnastik und Gesundheitssport des SV Grün-Weiß Bergfelde e.V. in Hohen-Neuendorf. Seit 1999 nimmt sie jährlich an BTFB-Aus-, Fort- und Weiterbildungen teil.

 


Mit dem Wort Trend verbinde ich kurze schnelle Neuigkeiten. Trends ploppen auf und verschwinden schnell wieder oder sie etablieren sich. Deshalb glaube ich auch nicht, dass ein Trend immer auch gleich Innovation ist. Dazu sind sie zu kurzlebig.


Aus meiner Sicht haben die Trendsportarten Aerobic und Yoga die größten Veränderungen herbeigeführt. Aerobic hat nicht nur bei mir, sondern auch im Verein großen Eindruck hinterlassen. Leider wird es nicht mehr so häufig angeboten, da Trainer fehlen. Anders Yoga. Es ist ebenfalls seit Jahrzehnten in der Sportwelt präsent, mit unterschiedlichsten Formen von Lach-Yoga über Hot-Yoga oder ganz neu Aerial-Yoga und es erfährt immer noch großen Zuspruch.


Ein Trend, den ich aktuell mache und der sich bei mir mehr und mehr durchsetzt, ist Outdoor-Sport. Gerade in Corona-Zeiten hat der Outdoor-Sport einen großen Zulauf erfahren. Ich wandere jetzt auch wieder viel mehr. Auch die Teilnehmer meiner Kurse sind dankbar dafür, dass sie gemeinsam an der frischen Luft trainieren können.


2006 habe ich die Abteilung Gymnastik und Gesundheitssport gegründet und hatte 16 Mitglieder. Heute haben wir ca. 70 feste Mitglieder und noch einmal so viele Kursteilnehmer in der Abteilung. Der Verein ermöglicht es uns, wenn freie Hallenzeiten verfügbar sind, neue Dinge auszuprobieren. So konnten wir natürlich auch Trends ausprobieren. Hauptsächlich entscheiden aber die Mitglieder darüber, ob sich ein Trend im Verein durchsetzt. Ein Trend, der uns im Lockdown sehr geholfen hat, ist der Onlinesport. Da haben wir sogar Mitglieder dazugewonnen. Und da gibt es auch Mitglieder, die tatsächlich nur noch Onlinekurse wahrnehmen möchten.


Ob man nun jeden Trend ausprobieren muss, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich mache das mit „Köpfchen“, dass ich schaue, dass es für mich passt. Wenn ich so zurückblicke, gab es in meinen 60 Lebensjahren gar nicht so viele extreme Trends. Ich habe einiges ausprobiert, integriert und angeboten.


Meine Grundlizenzen habe ich in Norddeutschland und in Frankfurt erworben. Seit 1999 habe ich beim Berliner Turnerbund weitere Lizenzen und Ausbildungen abgeschlossen wie die Trainer-Lizenz B, Pilates-, Rückentrainer- und Rehasport-Lizenz. Auch meine Weiterbildungen mache ich regelmäßig beim BTFB.

Ich habe sehr viel mit älteren Teilnehmern zu tun, die Gruppen sind auch sehr gemischt, und da wünsche ich mir vielfältige Angebote für den Bereich 60+. Wir brauchen gut ausgebildete Trainer, die passend für die Mitglieder die Angebote aussuchen. Da ist eine gute Ausbildung das A und O. Und die wird durch die Angebote der Akademie geboten. An Angeboten vermisse eigentlich nichts, allerdings denke ich, dass es in Zukunft noch mehr und angepasste Angebote für die Generation 60/70+ geben sollte. Die Generationen verändern sich, haben andere Ansprüche und sicherlich kann man mit an die Ansprüche dieser Generationen angepassten Angebote auch Trends setzen.


Ich nutze z.B. Workshops, um mich auf dem Laufenden zu halten. Der Workshop „Rückenentzücken“ von Robin Freitag vor ca. zwei Jahren beispielsweise hat mich sehr inspiriert. Die Inhalte waren so zugeschnitten, dass sie interessant und benutzbar für alle Altersgruppen gewesen sind.


Auch die Angebote der GYM-Akademie sind ein Quell neuer Ideen. Der GYMWELT-Kongress ist wie ein Event. Es macht mir einfach eine Freude, die anderen Trainer wieder zu treffen. Auch das Kongressangebot passt für mich. Da ist aus jedem Bereich etwas dabei und man hat immer gemeinsam viel Spaß und die Möglichkeit und Zeit, sich privat zusätzlich auszutauschen.

 


Foto: uhm design

Kinderturnen in Berlin


1. Kinderschutz-Sport-Konferenz


Verbandsmagazin











Newsletter-Anmeldung

Unsere Agentur bietet internationalen VIP Escort Hamburg und exklusive Begleitung. Diese High class escort Hamburg Hamburg Models werden von keiner anderen Agentur oder Service auf dem Markt erreicht.