Riesen Erfolg mit dem Kindergerätturn-Abzeichen des TSV Rudow

Datum: 19.11.2015

Ehemaliger Starter eröffnet die Veranstaltung als heutiger Bezirksstadtrat.

111 Kinder waren in diesem Jahr in die Sporthalle der Hannah Arendt Oberschule gekommen, um dort das Abzeichen abzulegen. Die sportlichen Anforderungen zum Bestehen dieser Auszeichnung sind überschaubar und keineswegs nur für Turner zu bewältigen. So müssen insbesondere die jungen Starter eher athletische, koordinative und konditionelle Leistungen zeigen, als tatsächlich zu turnen und das alles auf freizeitsportlichem Niveau. Zum Mitmachen aufgefordert sind Jahr für Jahr nicht nur Vereinsmitglieder sondern auch Sportler aus anderen Vereinen sowie vereinsungebundene Kinder, die zum Beispiel über die Neuköllner Schulen eingeladen werden. Der Spaß und das sich Ausprobieren stehen dabei eindeutig im Vordergrund. Dass mit der Ausschreibung Niemand überfordert wird, zeigt sich auch daran, dass schon seit vielen Jahren jeder Teilnehmer an der kostenfreien Veranstaltung auch mit einer Urkunde und einem Abzeichen nach Hause geht.

Wie jede Aktion in einem Verein, der nahezu ausschließlich von Ehrenamtlichen getragen wird, kann auch dieses Fest nur stattfinden, weil sich jedes Jahr im November wieder zahlreiche Helferinnen und Helfer unbezahlt zur Verfügung stellen, um zum Gelingen beizutragen. Mittlerweile ist der Helferstab rund um das Kindergerätturnabzeichen ein eingespieltes Team, in dem viele Vereinsmitglieder mithelfen, die noch vor einigen Jahren selbst als Aktive dabei waren. All den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Geräten, der Anmeldung und Auswertung, am Kuchenbuffet, hinter den Kulissen und beim Schneiden der 10 kg Äpfel die an die Starter verteilt wurden, den Riegenführern und Fotografen gilt der besondere Dank für ihr Engagement.

 

 








Verbandsmagazin


Newsletter-Anmeldung