Berliner Manuel Kögel holt Silber bei der U18 WM

Datum: 19.07.2018

Die Nationalmannschaft der U18 männlich mit dem Berliner Manuel Kögel vom VfK Berlin 1901 gewinnt bei den WM in den USA die Silbermedaillie.

„Wir hatten in der Double Elimination schon gesehen, dass es nur schwer wird, Brasilien zu schlagen“, sagte Kapitän Manuel Kögel, der beim Titelgewinn vor zwei Jahren bereits dabei gewesen ist. „Alle Spieler haben im Vergleich zum ersten Duell noch einmal eine Schippe draufgelegt. Aber auch Brasilien ist noch einmal stärker aufgetreten.“ Die Finalniederlage nahm er kurz nach der Partie gefasst auf. „Es muss sich keiner ärgern oder traurig sein. Brasilien war das gesamte Turnier über das beste Team und hat verdient gewonnen. Für uns war das Halbfinale gegen Österreich das vorweggenommene Finale.“ Hier habe sich die Mannschaft ihre Medaille gesichert. „Das Comeback vom gesamten Team war schon eine richtig starke Leistung von allen – und es war ein unheimlich geiles Spiel.“

Glückwunsch an Manuel zu diesem tollen Erfolg!


Käpitän Manuel Kögel (Nr.4) vom VfK Berlin 1901 (Bild DFBL)

Verbandsmagazin








Newsletter-Anmeldung