Thomas Greßner

Ausführliche Fassung des Textes aus dem Magazin BewegtBerlin, Nr. 4 (August/September 2022)

 


Zur Person

Thomas Greßner (54) ist Fachwart Faustball im BTFB sowie stellv. Abteilungsleiter und Vorstandsmitglied in der SG Stern Kaulsdorf. Er arbeitet als IT-Multiplikator.

 


Im BTFB bin ich Ansprechpartner für die Vereine und den Verband für alle Faustball-Themen in Berlin, auch als Schnittstelle zu Berlin/Brandenburger Spielrunden. Im Fachgebiet übernehme ich die Etatplanung und sorge für regelmäßige Abstimmung mit den Fachausschussmitgliedern und dem TK-Vorsitzenden Spiele. Im meinem Heimatverein kümmere ich mich um die Vorstandsarbeit mit regelmäßigen Sitzungen und bin auch hier Ansprechpartner für sämtliche Fragen zur Abteilung Faustball.


Was wir in diesem Jahr erreicht haben, ist dass der Faustball-Spielbetrieb nach der Corona-Pandemie im Erwachsenen-Bereich wieder komplett stattfinden konnte.


Es gab aber auch negative Erfahrungen: Im Nachwuchsbereich sind „auch“ durch die Pandemie die Faustball-Spielrunden sehr ausgedünnt bzw. finden mangels Teams nicht statt. Die Vereine haben viele Nachwuchs-Faustballer verloren. Dadurch musste nach zwei Pandemie-Jahren das Großereignis Deutschlandpokal 2022 für die Spielgemeinschaft Berlin/Brandenburg abgesagt werden.


Wir freuen uns, dass wir 2022 als Fachbereich Faustball bereits zum vierten Mal bei der Fachtagung „Turnen in der Schule“ interessierten Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeiten aufzeigen können, unseren Faustballsport als Ballsportart im Sportunterricht anzubieten. Hier geht ein ganz großes Lob an den Landeslehrwart Sebastian Kögel mit seinem Team, die sehr engagiert den Zugang zu den Lehrern im Auge behalten.


Was bis zum Jahresende noch ansteht? Ein BTFB-vereinsübergreifendes Konzept für die Nachwuchsgewinnung der Berliner Vereine wird ein Thema sein, was ab diesem Herbst mit dem BTFB nach Vereins- und Fachausschussberatungen mit Leben gefüllt werden soll.


Gerade spiele ich selber Faustball noch in der höchsten Berlin/Brandenburger Spielklasse (3. Liga). Nach dem Vizemeister auf dem Feld 2022 muss für die kommende Hallensaison noch an Leistung zugelegt werden. Hallenfaustball ist durch Blockaktionen noch dynamischer als auf dem Feld. Das wird nur durch eine persönlich bessere Fitness gehen, woran ich arbeiten werde. Beruflich bin ich nicht im Sport tätig, aber mein berufliches Leben u.a. als Dozent und Ausbilder hilft mir auch im Ehrenamt, Projekte, Veranstaltungen, Meetings usw. zu koordinieren.


In Bezug auf die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen hoffe ich als Bürger, aber auch als Vereinsvertreter, auf einen milden Winter. Gerade wir im Verein hoffen, dass Freiluftsportarten wie Fußball nicht durch ein Abschalten der Flutlichtanlagen in Bedrängnis kommen, ihren Sport auszuführen. Erfahrungsgemäß sind Hallenzeiten für diese Sportarten nur im Nachwuchsbereich beantragt. Ich wünsche mir, dass Politik mit Fingerspitzengefühl und Bedacht handelt. Weiterhin hoffe ich, dass die allgemeinen Preissteigerungen nicht der Grund sein werden, dass Sporttreibende ihr Hobby aufgeben müssen. Wir werden definitiv aktuell im Verein nicht über Beitragserhöhungen nachdenken!


Vom BTFB erwarte ich, dass er in Zusammenarbeit mit dem LSB die Politik berät, um Verdrängungsszenarien „wie z.B. bei Abschaltungen von Flutlichtanlagen“ durch einen „Sturm“ auf Sporthallennutzungszeiten zu vermeiden. Weiterhin wünsche ich mir die Einbindung aller Sportarten in Themen der Verbandsentwicklung des BTFB. Ich stehe für flache Entscheidungswege, um immer das Ohr an der Basis zu haben.


Meine Anregungen für „BewegtBerlin“: Das Verbandsmagazin braucht in der heutigen Zeit nach meiner Meinung nicht mehr ausgedruckt zum Kunden verschickt werden. Diese Kosten könnten in die Nachwuchsgewinnung, also in die Verbandsarbeit gesteckt werden. In Vereinshäusern könnte dafür auf den ebenfalls versendeten Event-Plakaten ein QR-Code zur aktuellen Online-Ausgabe als „Werbeblock“ mit drauf sein!

 


Foto: Juri Reetz

Kinderturnen in Berlin


1. Kinderschutz-Sport-Konferenz


Verbandsmagazin











Newsletter-Anmeldung

Unsere Agentur bietet internationalen VIP Escort Hamburg und exklusive Begleitung. Diese High class escort Hamburg Hamburg Models werden von keiner anderen Agentur oder Service auf dem Markt erreicht.