DMKM 2017 im Rahmen des Deutschen Turnfestes

Datum: 16.06.2017

Im Wechselbad der Gefühle zur Gold-und Bronzemedaille

Die diesjährigen Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften wurden im Rahmen  des Deutschen Turnfestes durchgeführt. Für unseren  Verein  starteten Anni  Dewitz, Jenny Dewitz, Johanna Ritter, Anna-Luisa Götze und Larissa Kind.

Jenny absolvierte den Jahn-Sechskampf  (Boden, Stufenbarren, 100m-Lauf, Kugelstoß, 100m Schwimmen, Wasserspringen). Alle anderen den Jahn-Neunkampf (Boden, Sprung, Stufenbarren, 100m-Lauf, Kugelstoß, Weitsprung, 100m Schwimmen, 25m Tauchen,  Wasserspringen).

Am Donnerstag, dem 8. Juni, begannen alle Aktiven mit dem Turnen in einer Messehalle und der Leichtathletik im Mommsenstadion. Nur  Larissa musste an diesem Tage auch noch ihre Sprung-, Tauch- und Schwimmdisziplinen absolvieren.

Und hier begann das Wechselbad der Gefühle. In ihrem ersten Wassersprung erhielt sie null Punkte. Die Oberkampfrichterin begründete dies mit ihrer Beobachtung, dass der Sprung in der Längsachsendrehung um mehr  als 90 Grad überdreht sei. Beobachter und Fotos bestätigten dies nicht, aber die Tatsachenentscheidung der Oberkampfrichterin war nicht mehr rückgängig zu machen.

Zwischen Frust und Lust zeigte Larissa dann einen sehr guten 2.   Sprung. Anschließend tauchte und schwamm sie zudem noch Bestzeiten.

Insgesamt waren wir nun der Meinung, dass sie durch den „Nuller-Sprung“ keine gute Platzierung mehr erreichen konnte.

Bei der abschließenden Siegerehrung rief man Platz 5 und folgend alle besser Platzierten auf. Wir verfolgten alles nur sehr beiläufig. Als dann der 1. Platz für die TSG Steglitz und Larissa genannt wurde, waren wir überrascht, erfreut und emotional sehr berührt. Für unsere Deutsche Meisterin 2017 floss dann auch die eine oder andere Träne.

Nach tollen Leistungen im Turnen und der Leichtathletik beendeten dann am Freitag alle anderen den Sprung-, Tauch - und  Schwimmteil ihres jeweiligen Wettkampfes.

Das Springen war gut, was aber hier und da die Kampfrichter anders sahen. Im Tauchen und Schwimmen gab es anschließend sehr viele gute Ergebnisse.

Anna und Johanna absolvierten einen ausgesprochen guten Wettkampf  und erzielten in 4 von 9 Disziplinen jeweils Bestleistungen. Es ist kaum möglich bei 9 Disziplinen 9 Bestleistungen abzurufen. Es gibt halt  Höhen und Tiefen.

In der Siegerehrung überraschte uns dann Anna mit der Bronze-Medaille ihrer Wettkampfklasse.

Aber auch der 16. Platz von Johanna mit vier Leistungsverbesserungen ist ein super Erfolg.  2016 belegt sie den 27. Rang. Also eine  absolute Steigerung.

Nun kann mal ein Platz unter den Top Ten angepeilt werden!

Der 28. Platz von Anni und der 12. Platz von Jenny sind ebenfalls lobenswert. Zumal beide in der Vorbereitung ihren Schwerpunkt auf berufliche und schulische Verpflichtungen gelegt hatten, was für alle nachvollziehbar war.

Insgesamt bin  ich der Meinung, dass alle  Erfolge eine Gesamtleistung  des Teams wiederspiegeln. Niemand würde sich wohl alleine dem häufigen Training und  dazugehörigen Trainingsfahrten unterziehen  wollen.

Ich  jedenfalls bin  ausgesprochen zufrieden und hoffe auf kontinuierliche Weiterentwicklung in der Arbeit mit allen Interessierten.

Karl-Heinz Haby


v.l.n.r. Kalle, Anna, Larissa, Anni, Jenny, Johanna

Akademieprogramm 2017

 

PROGRAMM KOMPLETT

FITNESS & GESUNDHEIT

TURNEN & WETTKAMPFSPORT

KINDERTURNEN

ZUR BUCHUNG

 

 

Highlights Ihres BTB

Förderverein des BTB

Hauptstadtsport.tv

BTB Services

GYMCARD & DTB-Shop

  • GYMCARD
Termine