Alexandra Tikhonovich erreicht Weltmeisterschaften Rang 14

Datum: 29.08.2017

Im italienischen Pesaro wurden vom 30. August bis 3. September die Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik ausgetragen.

Alexandra Tikhonovich (Berliner TSC) ging im Team der Deutschen Nationalmannschaft Gruppe an den Start , die zweite Berliner Nathalie Köhn (1. VfL Fortuna Marzahn) kann krankheitsbedingt nicht teilnehmen.

Für die deutsche Gruppe neben Alexandra mit Nathalie Herrmann und Julia Staviskaja (beide Bremen 1860), Sina Tkaltschweitsch (Neu-Isenburg) und Daniela Huber (TV Rehlingen) war dies nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 das erste internationale Großevent in neuer Besetzung.

Das Team konnte sich auf Rang 14 von 29 Teams platzieren.

Leider war die Komposition mit Seil und Ball nicht fehlerfrei, aufgrund von Verletzungen und Umstruktuierungen im Vorfeld schlichen sich in diese Übung Nervosität und Unsicherheiten ein.

Die Übung mit 5 Reifen dagegen konnte die Mannschaft klarer und sauberer präsentieren und damit auch eine deutliche höhere Wertung erzielen.

Die erwartete Platzierung unter den 12 besten Teams konnte somit nicht erreicht werden und so bleibt noch einiges zu tun in den kommenden Wochen und Monaten, um den Rückstand an die Weltspitze wieder aufzuholen.


Imagefilm Berliner Turnerjugend

Lukas und Philipp im Portrait

Akademieprogramm 2017

 

PROGRAMM KOMPLETT

FITNESS & GESUNDHEIT

TURNEN & WETTKAMPFSPORT

KINDERTURNEN

ZUR BUCHUNG

 

 

Highlights Ihres BTB

BTB-Ticketshop

BTB Stellenbörse

Förderverein des BTB

Hauptstadtsport.tv

BTB Services

GYMCARD & DTB-Shop

  • GYMCARD

BTB Newsletter

BTB Kalender